Donnerstag, 18. August 2016

KISSES from CARINTHIA Teil 6: HELGA YESTER

Bereits als 15 jährige nahme Helga Ende der 50er an Gesangswettbewerben teil. Die in Maria Gail geborene Helga Yester (Künstlername) weigerte sich Schlager zu singen und wollte dem Chanson-Fach treu bleiben.

FLO schreibt in seinem Blog http://www.was-wurde-aus.at/70_yester.htm
über Helga Yester:

Um 1967 wurde Heinz Mihm (ein ehemaliger Privatdetektiv) auf sie aufmerksam und schließlich Helgas Manager. Er stammte aus guten finanziellen Verhältnissen und wollte Helga groß rausbringen. Die Verhandlungen und Vorkehrungen zogen sich ein wenig in die Länge - das Klagenfurter Team war wieder einmal dagegen (hatten selbst aber auch nicht gerade große Möglichkeiten, geschweige denn Titel für Helga parat) - und Mihm war äußerst um sie bemüht. "Die ist ja viel besser als die Knef!" Für ihn war sie das Maximum und die größte Chansonsängerin nach dem zweiten Weltkrieg.

Aus dieser Zeit stammt Helgas erste Single:


HELGA YESTER AND THE FANS Weil ich einsam bin - Ich liebe dich Francois (GM 1003, 1967)

1970 folgte ihr Auftritt bei der Show Chance sowie ihr Beitrag zur LP TALENTE 70 ('Warum bist du wieder gekommen').  


Auch nach der Show Chance versuchte man Helga Yester ins Schlagerfach zu pressen, was sie erfolgreich verweigerte und so vergingen viele Jahre bis Helga erst 1986 wieder von sich hören ließ:

 HELGA YESTER Bis zu diesem Tag - Liebe ist Leben (Red Buttom 08-1740, 1986)

Wer mehr über Helga Yester wissen möchte sollte auf FLOs Blog stöbern: http://www.was-wurde-aus.at/70_yester.htm

Im Link befinden sich beide Singles sowie ein Bonus Song, welcher von unveröffentlichten Rundfunkaufnahmen stammt, welche im ORF Landesstudio Kärnten aufgenommen wurden.


Vielen Dank an FLO für Infos und Musik von Helga Yester!

tomtom

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen