Montag, 16. April 2018

Gerhard Polt, Otto Grünmandl - Die Ganze Welt Und Überhaupt (1980 - 1984)


http://ul.to/amlcoayk
oder


„Die ganze Welt und überhaupt“ ist der Titel einer CD mit Höhepunkten aus 16 halbstündigen Zwiegesprächen, die die Kabarettisten Otto Grünmandl und Gerhard Polt Anfang der 80-er Jahre im Bayerischen Rundfunk führten.
Da wird tiefgründig philosophiert über alltägliche Absurditäten wie den Deckmantel der Zweideutigkeit, den Zitatewürgegriff, das Wegschwemmlachen, über Menschen, die ihre Zeit nach Flaschen Bier einteilen oder Antiquitäten-Geruchssprays für Rokoko-Schlafzimmer als unabdingbare Notwendigkeit erachten.

Otto Grünmandl, geboren im Jahr 1924, hat vor allem für den Rundfunk gearbeitet, bevor er sich 1976 mit seinem ersten Soloprogramm „Der Einmannstammtisch“ dem Kabarett und der Kleinkunst zuwandte. 1970 erhielt er den Österreichischen Staatspreis für Hörspiele, 1992 für sein Lebenswerk den Deutschen Kleinkunst-Ehrenpreis. Otto Grünmandl war ein Meister des höheren Blödsinns, sein Humor erinnert an Karl Valentin.
Otto Grünmandl starb im März 2000 in seiner Heimatgemeinde Hall in Tirol. 

Gerhard Polt, Jahrgang 1942, brilliert seit 1975 als Karbarettist, Schauspieler und Philosoph auf deutschen und internationalen Bühnen.
2001 wurde er mit dem bayrischen Staatspreis für Literatur ausgezeichnet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen